KONTAKTE

Anja Reinhardt
Public Relations,
Herzblut Text & Kommunikation

Im Meeting geht der Punk ab

Ab sofort geht der Presentation Punk im Vortragsbusiness um
„Geile Vorträge, auch wenn es nicht dein Ding ist“ – Leitsatz und Versprechen von Dominic Stühler
Presentation Punk will das Präsentieren liberalisieren, um auch introvertierten Persönlichkeiten Erfolg zu ermöglichen.


BERLIN (10. April 2017): Wer erfolgreich sein will, muss gehört werden – ob im Meeting, beim Networking oder im Büroflur. „Wer sich und seine Arbeit nicht präsentiert, verliert. Wird übersehen. Steigt nicht auf. Selbst wenn die Leistung hervorragend ist. Ich will denen helfen, die etwas auf dem Kasten haben, aber ihren Mund nicht aufbekommen, in genau diesen Momenten charismatisch rüberzukommen und geile Vorträge zu halten. Auch wenn es nicht in ihrem Naturell liegt – schließlich sollen sie die Karriere machen, die sie verdienen!“ Begegnungen mit dem Presentation Punk

Dominic – ob in der realen Welt oder via Online-Video – motivieren, inspirieren und hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Das Geheimnis seiner empathischen und authentischen Art ist seine eigene Geschichte: Autodidaktisch hat er sich vom schüchternen Physikstudenten, der das Präsentieren hasste, zu dem Präsentations-Experten im deutschsprachigen Raum entwickelt, dem auch die CEOs vertrauen.

Die Punk-Lehre: „Bei uns gibt es keine Zertifikate, bei uns kannst du was.“

Provokant und energisch ermutigt er seine Teilnehmer, alles, was sie über Präsentationsweisen gelernt haben, über Bord zu werfen. „Geile Vorträge, auch wenn es nicht dein Ding ist.“ Um dieses Versprechen zu halten, ist dem Presentation Punk jedes Mittel recht. Die meisten seiner Schulungen beginnen mit einem Sprung ins kalte Wasser: Real-Life-Experience lautet die Devise. „Das Leben ist die beste Schule.“ Dorthin, wo die Angst ist, geht Dominic mit seinen Schülern und ermutigt sie, diese zu überwinden.

Die Lernmethoden des Punks: „Traditionelle Schulungskonzepte sind Quatsch.“

Einst Schul- und Studienabbrecher – heute gehört er zur Avantgarde, die erfolgreiche und zeitgemäße Lernmethoden etabliert: Lernen durch Schmerz, Gamification und Edutainment anhand von neuen Medien – die zentralen Bausteine des Lernkonzeptes. Vom Buch bis zum Business War Game bietet der Presentation Punk seinen Schülern alles, was es braucht, um selbst zum Presentation Punk zu werden:

  • Tools und Methoden wie Canvas, Design-Tipps oder Storyboard
  • Das Buch: „Revolutioniere!: In 7 Schritten zum Presentation Punk“
  • Ein- bis zweitägige Sparks (Workshops): Methoden, Reflexion und Challenges
  • Business War Games: 10 Wochen, 20 Minuten kämpfen – mit sich, mit anderen, um am Ende erhobenen Hauptes auf die Vortragsbühne zu treten.
  • Full Contacts mit dem Presentation Punk, um an den Herausforderungen zu arbeiten, die durch die Business War Games ans Licht kommen

Das Besondere: Tools und Methoden sind für Privatpersonen kostenlos. Firmen bittet der Presentation Punk um eine Spende für Unicef.

Mit seinen Trainingsprogrammen setzt er ganz nebenbei neue Maßstäbe in puncto Lehre und Vorträge und hat hier noch viel vor: „Neue Technologien haben unser Leben komplett verändert. Vielfältige Kommunikationsmöglichkeiten, die Smartphones und Co bieten, wirken sich auf fast alle Bereiche aus. Nur in Schulen und Universitäten werden diese lediglich zur Ablenkung von langweiligen Vorträgen eingesetzt. Wir arbeiten, leben und verlieben uns auf neuen Kommunikationskanälen – aber halten Vorträge, als sei es noch 1998 – das akzeptiere ich nicht und das werde ich ändern!“

DOWNLOADS

IMAGES

BITTE RICHTEN SIE IHRE ANFRAGEN AN

Anja Reinhardt

Telefon: +49 89 12138434
Mobil: +49 176 72178439
reinhardt@herzblut-text.de
www.herzblut-text.de